Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

  • LinkedIn Social Icon
  • Xing Social Icon
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • EarlyNode

Was ist SaaS?

Software as a Service - der neue Standard der Softwareindustrie



SaaS, oder auch Software as a Service, also Software als Dienstleistung, ist ein Teilbereich des Cloud Computing, bei dem es darum geht, IT-Dienstleistungen wie zum Beispiel Speicherplatz gegen ein Entgelt online nutzbar zu machen. Der Zugriff darauf wird ganz simpel über einen Webbrowser ermöglicht. Das wohl größte SaaS-Unternehmen ist Salesforce, doch auch der deutsche Konzern SAP ist am Markt ganz vorne mit dabei.


Wollte man vor SaaS Software in sein Unternehmen integrieren, musste man nicht nur diese teure und durchaus risikoreiche Anschaffung, sondern auch jegliche Hardware, die das vom Anbieter zur Verfügung gestellte Installationspaket benötigt, bezahlen. Außerdem musste eine Lizenz erworben und alle anfallenden IT-Aufgaben mussten von den Mitarbeitern übernommen werden.


Eine Lösung für all diese umständlichen und zeitaufwändigen Aufgaben bietet SaaS. Dadurch, dass man über das Internet auf die Software-Oberflächen zugreift, muss keine Hardware mehr angeschafft und verwaltet werden. Jegliche Wartungsarbeit, Administration und alle Updates werden vom Dienstleister übernommen. Der Servicenehmer bekommt von alldem nichts mit und kann sorgenfrei mit dem Endprodukt arbeiten, für welches er schlussendlich nur ein Entgelt zahlen muss, statt mit hohen Ausgaben jonglieren zu müssen. Das ermöglicht ihm, sich ausschließlich auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können statt zusätzlich noch auf alles, was im Hintergrund abläuft.


Der Nutzer hat also die Vorteile, dass das Risiko seiner Investition minimiert wird, dadurch, dass er den Service jederzeit abbestellen kann. Die Kosten bleiben während der Nutzung ständig transparent. SaaS kann schnell und ohne Mehrkosten ins Unternehmen eingebunden werden und ermöglicht einen Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge durch weniger zeitintensive Auseinandersetzung mit komplizierten IT-Prozessen.


SaaS hält also prinzipiell, was der Begriff allein schon verspricht: sie bietet eine Software gegen ein, meist monatliches, Entgelt zur freien Nutzung über einen Webbrowser an, die ohne Mehraufwand für Wartungsarbeiten oder Ähnliches genutzt werden kann.